Anleitung - Port 587 als alternativen SMTP-Port (Submission) für Plesk mit QMAIL freischalten

Diese Anleitung beschreibt, wie ein Plesk-Server mit QMAIL so eingerichtet werden kann, dass auch unter dem Port 587, Emails empfangen werden können.
 
  1. Der SMTP-Dienst wird auf einem Linux basierten Server mit Plesk, über die Konfigurationsdateien im Verzeichnis /etc/xinetd.d konfiguriert. Für den Standart SMTP-Port ist die Datei smtp_psa zuständig.
  2. Melden sie sich zunächst als root-Benutzer über SSH an ihrem Server an und wechseln sie, mit dem Befehl: cd /etc/xinetd.d in das Verzeichnis /etc/xinetd.d und erstellen sie mit dem Befehl: cp smtp_psa smtp_additional eine Kopie der Datei smtp_psa
  3. Editieren sie nun die neu angelegte Datei smtp_additional mit einem beliebigen Editorwie z.B. nano oder mc (Befehl bei nano z.B.: nano smtp_additional).
    Die einleitende Zeile service smtp ändern sie, wie in diesem Beispiel, in service submission:
    service  submission
    {
      …
    }
    Die restlichen Zeilen bleiben unverändert. Speichern sie die Datei nun. Um die Änderung aktiv werden zu lassen, muss nun
    noch den Services Daemon xinetd mit dem Befehl: /etc/init.d/xinetd restart neu geladen werden.
  4. Wenn sie für ihren Server eine Firewall verwenden, müssen sie nun noch in der Firewall den Port 587 für den externen Zugriff freigeben.

Add Feedback